Dringender Spendenaufruf für Nepal

Erdbeben Nepal

Alle schlafen draußen in der ersten Nacht

Wie die meisten Menschen, die vom Erdbeben in Nepal betroffen sind, haben die Kinder des ROKPA-Kinderhauses zu ihrer eigenen Sicherheit die Nacht unter freiem Himmel verbracht. Alle Kinder sind unverletzt geblieben. Das Haus selbst hat einige Bauschäden abbekommen. Es gibt Risse in den Wänden, aber es wird noch eine Zeit dauern, bis der genaue Schaden bekannt ist und wie hoch die Kosten für Reparaturen sind.

Es werden dringend Spenden für Nepal benötigt: für diejenigen, die ihr Heim verloren haben und um die notwendigen Gelder für die Reparatur unseres Kinderhauses zusammenzubekommen.

Bitte helfen Sie wie Sie können: durch eine einmalige Spende oder durch einen Dauerauftrag oder indem Sie diese Information mit anderen teilen.

Denken Sie daran: 40 Prozent der Bevölkerung von Nepal besteht aus Kindern. Und mit Ihrer Hilfe können wir wenigstens einen dieser Kinder am Leben erhalten und ihnen Sicherheit geben.

Weitere Informationen von Lea Wyler (ROKPA international) nach einem kurzen Kontakt per Skype zum ROKPA Kinderhaus in Kathmandu.