rokpa-reise-tibet-2015-header

Einmal Tibet und zurück – Reiseangebot 2017

Unterwegs zu Klöstern und anderen ROKPA-Projekten in Qinghai

ROKPA hat in den vergangenen 26 Jahren in vielen Regionen Projekte und Initiativen zur Bewahrung der tibetischen Kultur und Verbesserung der medizinischen Infrastruktur gefördert.

Im Juni 2017 bieten wir Ihnen eine privat organisierte Reise zu Orten in der tibetisch besiedelten Region Qinghai an, wo wir Klöster besuchen und Projekte, die ROKPA gefördert hat. Die Reise ist gedacht für ROKPA-Spender und andere Interessierte, die einen näheren Bezug zu Land und Leuten in Tibet möchten.

Sämtliche Überschüsse aus den Einnahmen werden für ein Projekt zur Bewahrung der  tibetischen Kultur verwendet.

Programm

Wir fliegen zuerst von Frankfurt aus nach Chengdu, der Hauptstadt Sichuans, von wo wir nach zwei Tagen Anpassung an die Zeitverschiebung und einer Erkundung des tibetischen Viertels weiterfliegen nach Yushu auf 3.600 Metern Höhe. Die Stadt Yushu wurde im April 2010 bei einem Erdbeben fast vollständig zerstört. Heute ist sie wieder aufgebaut. Von Yushu aus werden wir die Klöster Damkar und Thrangu, sowie den Pilgerort Namkha Namse besuchen.

Weiterhin ist ein zweitägiger Ausflug in das Nomadengebiet um Zatu geplant, wo wir Chunga Lhamos Aktivitäten in ihrer Ambulanz erleben.

rokpa-reise-tibet-2015-3

Einmal Tibet und zurück – 2015

Danach ist die nächste Station das Reise  Städtchen Shonda im Bezirk Nangchen.
Hier stehen die Besuche einer Plantage für tibetische Heilpflanzen, einer medizinischen Einrichtung und zweier Klöster auf dem Besuchsprogramm. Zwischendurch wird es Zeit für einen Tag der Ruhe (eventuell mit Heilanwendungen in einer tibetischen Kurklinik) geben.

Ebenfalls ein Tagesausflug wird uns ins nahegelegene Choptrak führen, wo wir die Waisenschule von Khenpo Damchö Dawa besuchen, der manchen vielleicht von seinen Kursen in Samye Ling  bekannt ist. Zwischendurch wird es Picknicks geben und Begegnungen mit Freunden von Akong Rinpoche und ROKPA.

Anschließend Rückreise nach Chengdu über Yushu und Heimflug von Chengdu nach Frankfurt.

  • Voraussichtliches Reisedatum: 10. – 24. Juni 2017
  • Anzahl Teilnehmer: mindestens 6, maximal 1

Bei Interesse bitte nähere Unterlagen anfordern. Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2017

 

2 Kommentare zu „Einmal Tibet und zurück – Reiseangebot 2017

  1. Ilou Hanke sagt:

    Tibet, erfahren wie es sich sonst nicht zeigt.

    Durch die mit Land und Leuten vertraute Reiseleitung von Barbara Pfeiffer, das unermüdliche Engagement von Norbu Dorje, unserem Übersetzer, wurde diese Reise für mich ein einfaches, fließendes Hineingleiten in Ausschnitte tibetischer Kultur, Landschaft, Tradition, städtischen und ländlichen Lebens. Die Zeit tickt anders im Schneeland. Ich bin sehr froh über diese Erfahrung und werde die Gastfreundschaft nicht vergessen.

  2. Eva T. sagt:

    Seit vielen Jahren mit dem tibetischen Buddhismus verbunden, hatte ich mir schon lange gewünscht, einmal in dieses Land reisen zu können. Dass mich die Erlebnisse und Erfahrungen in diesen 2 Wochen so tief berühren würden, konnte ich mir jedoch vor der Reise nicht vorstellen. Es war unvergesslich zu erleben, wie die spirituelle Praxis ganz selbstverständlich ihren Platz im Alltagsleben der Tibeter hat, und durch die Begegnung mit den ROKPA-Ärzten, die uns auch ihre privaten Räume öffneten, haben wir viel vom Leben der Menschen dort erfahren dürfen.

    Die grandiose Landschaft hinterließ auf allen Fahrten und Unternehmungen wunderschöne Eindrücke. Zu alldem war das Essen meistens köstlich, in der Gruppe haben wir uns mit der Zeit wie eine Familie on tour gefühlt und last not least hatten wir mit Barbara Pfeiffer und Norbu Dorje das perfekte Reiseleitungsteam. Neben diesen faszinierenden Eindrücken wurde immer wieder deutlich, wie wertvoll und wichtig die Unterstützung von ROKPA für die Menschen und ihre Projekte in diesem Land ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eight + 11 =